Der Name Neubritz

Der Name Neubritz geht auf den Lederwarenfabrikanten Carl Weder zurück, der in der Gründerzeit das Land um die spätere Bürgerstraße erwarb und Parzellen zu günstigen Preisen an kleine Handwerksmeister vergab. Der neu entstandene Stadtteil zwischen Rixdorf und Britz wurde damals "Neubritz" genannt. Der Name geriet ebenso in Vergessenheit wie sein Namensgeber. Carl Weder wurde 1890 wegen einer verbotenen politischen Zusammenkunft in seinem Haus verhaftet und die Weder- in Werderstraße umbenannt. Die Rückbenennung erfolgte 1956. Neubritz liegt zur Hälfte auf Britzer, zur Hälfte auf Neuköllner Gebiet.


Top
OK

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos ...