NEUBRITZ - HOME

SANIERUNGSGEBIET
WEDERSTRASSE     
       

PROJEKTE                   

AKTEURE UND         
ANSPRECHPARTNER 

A R C H I V                
SANIERUNGSZEITUNG
BROSCHÜREN            
Neubritzer Leben         
Vorwort                          
Berlin - Neukölln - Neubritz
Stadtteil der kurzen Wege 
Sechs Jahre Sanierung    
Rahmenplan Sanierungs-
gebiet Wederstraße        

Soziale Infrastruktur        
Grüne Markenzeichen    
Wohnen zwischen           
Stadt und Vorstadt          

Gewerbestandort            
mit Tradition                    

Gewerbestandort            
mit Zukunft                      

Verkehr in Neubritz         
Wir in Neubritz                 
Rechtliche Grundlagen   
Zwischenbilanz 2001/2002 
Adressen      Impressum   
P R E S S E                   
INFO-MAPPE              

AKTUELLES / SUCHE

KONTAKT                  
IMPRESSUM            


  Neukölln       
          
G E W E R B E S T A N D O R T   M I T   T R A D I T I O N


Jahnstraße 84  Karl-Marx-Straße 279  Gewerbehof der GSG Neukölln
Jahnstraße 84 Karl-Marx-Straße 279 Gewerbehof der GSG Neukölln

Carl Weder legte im 19. Jahrhundert den Grundstein für den Gewerbestandort Neubritz. Durch den günstigen Verkauf der Parzellen ermöglichte Weder vor allem Handwerkern die Ansiedlung auf eigenem Grund. Seitdem ist die Mischung von Wohnen und Arbeiten das charakteristische Kennzeichen des Quartiers. Eines der zentralen Sanierungsziele ist deshalb, diese Funktionsmischung prinzipiell so weit wie möglich zu erhalten. Der Gewerbestandort profitiert damit von der gewachsenen Infrastruktur und dem vielfältigen arbeitsplatznahen Wohnungsangebot.
   Seit der Festsetzung des Sanierungsgebiets Wederstraße verfügen die Gewerbebetriebe über genügend Planungssicherheit, um ihre Zukunft in Neubritz zu planen und wieder im Gebiet zu investieren. Die ansässigen Betriebe werden vom Bezirk bei der Standortsicherung unterstützt. Weiterhin werden ihnen Hilfestellungen bei Umsetzungen gegeben, wo dies aufgrund der Sanierungsziele erforderlich wird.
    Neubritz ist ein abwechslungsreicher Gewerbestandort "mit Gesicht". In Konkurrenz zu Gewerbeflächen, zum Beispiel im Berliner Umland, kann sich dies positiv auf das jeweilige Firmenimage auswirken. Sein entscheidender Vorteil ist aber seine Innenstadtlage und der direkte Anschluss an die Autobahn mit zwei "eigenen" Abfahrten am Britzer Damm und an der Buschkrugallee.
     In Neubritz gibt es heute etwa 250 Betriebe. Die Struktur der Unternehmen ist bunt gemischt und trägt zu einem lebhaften Straßenbild bei: Alt eingesessene Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes finden sich ebenso wie Computer- oder Softwarefirmen. Zum weiteren Angebotsspektrum gehören zahlreiche soziale Einrichtungen oder traditionelle und moderne Dienstleistungsunternehmen. Das Handwerk ist der im Gebiet am stärksten vertretene Wirtschaftszweig. Neubritz ist insofern ein repräsentativer Bestandteil des Wirtschaftsstandortes Neukölln mit über 22.000 angemeldeten Gewerbetreibenden und rund 5.500 Betrieben.
   Die Pflege der bestehenden Unternehmen ist ein besonderes Anliegen der Sanierungsmaßnahmen. In diesem Zusammenhang wurde im Sommer 2001 eine Gewerbebefragung durchgeführt, die das Ziel hatte, die wirtschaftliche Struktur zu erfassen um daraus mögliche Problemlagen ableiten und darauf reagieren zu können. Seit einigen Jahren tritt Neubritz mit einem intensiven Standortmarketing an die Öffentlichkeit, das die Vorzüge von Neubritz nach innen und außen transportiert. Die kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit ist das Fundament für ein erfolgreiches Marketing und erleichtert potenziellen und bestehenden Gewerbebetrieben ihre Standortentscheidung. Auch das Neubritzer Logo trägt zur erfolgreichen Entwicklung des Standorts bei. Es wird allen Gewerbebetrieben kostenlos zur Verfügung gestellt und kann bei Interesse in das jeweilige Marketing des einzelnen Unternehmens eingebunden werden.Es dient all jenen als "Erkennungszeichen", die sich mit dem Standort Neubritz identifizieren und ihn aktiv unterstützen wollen.
    Insgesamt leisten die Gewerbebetriebe und Unternehmen einen wichtigen wirtschaftlichen Beitrag und sind eine stabilisierende Größe im Gebiet. Darüber hinaus beleben und prägen sie das Quartier und sind wichtige Multiplikatoren der Neubritzer Interessen.
    In Neubritz findet regelmäßig ein Gewerbestammtisch statt. Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne der Fachbereich Stadtplanung des Bezirksamts Neukölln.

  
  
  

DATEN GEWERBE
Anzahl der Betriebe im Untersuchungsgebiet: 245
Anzahl der Beschäftigten: ca. 2.000
Durchschnittliche Betriebsgröße: 8,2 Mitarbeiter
Durchschnittliche Miethöhe pro Quadratmeter: 8,25 EUR
Neugründungen nach 1996: ca. 50% der Betriebe


Seitenanfang