NEUBRITZ - HOME

SANIERUNGSGEBIET
WEDERSTRASSE     
       

PROJEKTE                   

AKTEURE UND         
ANSPRECHPARTNER 

A R C H I V                
SANIERUNGSZEITUNG 
leben in Neubritz 4     
Aus dem Rathaus        
Verkehrsströme           
Standortmarketing       
1. Neubritzer Frühlingsfest
Werbetafeln im Stadtbild
Blockkonzept / Bürgerstr.
Fortschreibung             
der Sanierungsziele        
Rahmenplan des Gebiets 
Standort für Kinder und 
Jugendliche gesichert  
 
Investition in die Zukunft
Neuk. Netzwerk Berufshilfe
Bunkerträume              
Das Brauhaus Rixdorf  
Sanierungsgebiet        
macht Schule              
Et tut sich wat ...          
Aktuelles / Adressen    
BROSCHÜREN            
P R E S S E                   
INFO-MAPPE              

AKTUELLES / SUCHE

KONTAKT                  
IMPRESSUM            


  Neukölln       
          

Gewerbebefragung und Standortmarketing

Von März bis Mai 2001 wurde unter den Gewerbetreibenden einschließlich Dienstleistungsunternehmen und Arztpraxen in Neubritz eine Umfrage im Auftrag des Bezirksamtes Neukölln durchgeführt. Die Befragung, bei der jeder einzelne Gewerbetreibende auf-gesucht und mit einem Fragebogen
angesprochen wurde, verfolgte zwei hauptsächliche Ziele:
Zum einen sollte festgestellt werden, wie sich die wirtschaftliche Struktur im Gebiet darstellt und ob daraus besondere Problemlagen erkennbar sind: zum Beispiel hinsichtlich der Miethöhen, der Anzahl der Beschäftigten und deren Altersstruktur, der Anzahl der Ausbildungsplätze oder auch in Hinsicht auf die zukünftige Unternehmensplanung. Zum anderen wurde erfragt, ob Interesse oder persönliche Bereitschaft vorhanden sei, sich für das Sanierungsgebiet zu engagieren.
 Des Weiteren wurde im Gespräch das neue Logo für Neubritz mitsamt einer Mappe vorgestellt, die Ideen zur Einbindung des Logos in das jeweilige Marketing der einzelnen Unternehmen enthielt. Ein Aufkleber des Logos, gut sichtbar angebracht, könnte außerdem als „Erkennungszeichen“ für all diejenigen dienen, die gerne in Neubritz sind, hier bleiben möchten und Aufgeschlossenheit gegenüber den Veränderungen im Sanierungsgebiet zeigen.
Gegenwärtig läuft die statistische Auswertung der Ergebnisse und vorab kann gesagt werden, dass die Befragten überwiegend gerne Auskunft gaben – etwa 80% der Unternehmen beteiligten sich. Des Öfteren ergaben sich mit den Interviewerinnen interessante, recht persönliche Gespräche, die Anregungen und Informationen weit über den standardisierten Rahmen hinaus erbrachten.
Bunt gemischt wie die Bewohner von Neubritz stellt sich auch die Struktur der angesiedelten Unternehmen dar. Traditionelle Handwerksbetriebe mit zum Teil langer Geschichte in Berlin und Neukölln finden sich genauso wie Neugründungen von Computer- und Softwarefirmen. Zahlreiche soziale und integrative Einrichtungen gehören gleichermaßen zu Neubritz wie moderne Dienstleistungsunternehmen, zum Beispiel Unternehmensberater, Werbe- und Design-Agenturen oder ein Internet-Reisebüro.
Zwar hoffen fast alle Unternehmen auf eine Verbesserung der laufenden Geschäfte, doch sehen sie die Ursache der zum Teil schwierigen wirtschaftlichen Situation nicht in ihrem lokalen Standort begründet. Überwiegend sind die Unternehmen mit ihrem Firmensitz zufrieden, loben die zentrale Lage mit guter Erreichbarkeit in Berlin und tragen sich nicht mit dem Gedanken einer Verlagerung. Ansonsten lebt und arbeitet man friedlich zusammen in Neubritz, mit den Bewohnern in der Nachbarschaft gibt es nur selten Probleme; selbst die Müllentsorgung ist laut den erhobenen Angaben gut organisiert.
Außerdem zeigen sich Neubritzer Unternehmen von einer modernen Seite: Häufig sind ein Internetanschluss und eine eigene Homepage vorhanden oder in konkreter Planung. Eine Verbindung mit der offiziellen Neubritzer Homepage wird von allen begrüßt. Für die Ideen zur Verwendung des Logos zeigten sich vor allem die Unternehmen aufgeschlossen, die sich neu gegründet hatten und die noch an ihrer Marketingstrategie feilen. Aber auch einige alteingesessene Firmen möchten gerne zeigen, dass sie in Neubritz heimisch sind.
Nach der genauen Auswertung wird sich zeigen, wie viele Arbeits- und Ausbildungsplätze die Unternehmen bereitstellen. Schon heute lässt sich feststellen, dass sie gleichermaßen einen wichtigen wirtschaftlichen und stabilisierenden Beitrag leisten wie sie belebend und prägend für Neubritz wirken.
Erwin Stüven,
Büro für Sozialplanung

Seitenanfang