NEUBRITZ - HOME

SANIERUNGSGEBIET
WEDERSTRASSE     
       

PROJEKTE                   

AKTEURE UND         
ANSPRECHPARTNER 

A R C H I V                
SANIERUNGSZEITUNG 
leben in Neubritz 4     
Aus dem Rathaus        
Verkehrsströme           
Standortmarketing       
1. Neubritzer Frühlingsfest
Werbetafeln im Stadtbild
Blockkonzept / Bürgerstr.
Fortschreibung             
der Sanierungsziele        
Rahmenplan des Gebiets 
Standort für Kinder und 
Jugendliche gesichert  
 
Investition in die Zukunft
Neuk. Netzwerk Berufshilfe
Bunkerträume              
Das Brauhaus Rixdorf  
Sanierungsgebiet        
macht Schule              
Et tut sich wat ...          
Aktuelles / Adressen    
BROSCHÜREN            
P R E S S E                   
INFO-MAPPE              

AKTUELLES / SUCHE

KONTAKT                  
IMPRESSUM            


  Neukölln       
          

Blockkonzept für die Bürgerstraße

In der Bürgerstraße wird die Fortschreibung der Sanierungsziele vorangetrieben: Die BSG mbH, Geschäftsstelle Potsdam, erarbeitet zur Zeit ein Blockkonzept mit vertiefenden Untersuchungen zum Bereich Bürgerstraße 19–31 im Block 25.
Der Rahmenplan für das Sanierungsgebiet weist für die Grundstücke bisher nur den Bestand aus, der durch eine kleinteilige Mischung von Gewerbebetrieben und vereinzelter Wohnbebauung charakterisiert ist. Als Sanierungsziel ist für den Block 25 die Neuordnung bei überwiegendem Erhalt vorhandener Nutzungen festgesetzt worden.
Auf Grundlage von Erörterungsergebnissen mit den Grundstückseigentümern soll für die Grundstücke Bürgerstaße 19/25 zusätzlich das Ziel verfolgt werden, vordringlich die Wohnfunktion zu stärken und eventuell Wohnungsbau zu ermöglichen. Durch Neubauten an der nördlichen Blockkante können attraktive Wohnungen mit Südlage entstehen.


Für die vertiefende Untersuchung wird eine städtebauliche Bestandsaufnahme mit einer Konflikt- und Potenzialanalyse ausgearbeitet. Aufbauend auf dieser Bestandsanalyse und auf Abstimmungsgesprächen mit Planungsbeteiligten, Eigentümern und Gewerbetreibenden werden dann Konzepte entwickelt. Die Lösungsvorschläge könnten zu einer grundstücksübergreifenden Bodenneuordnung führen, eine bessere Erschließung für das Gewerbe ermöglichen oder zur Konfliktvermeidung durch angrenzend störende Nutzungen beitragen.
Im Zuge der Bestandsaufnahme wurden zunächst von der BSG mit den ansässigen Gewerbebetrieben in der Bürgerstaße 19/31 Gespräche geführt, um Defizite und Zukunftsabsichten festzustellen. Die Befragung der Gewerbetreibenden fand im Rahmen einer Studie statt, mit der der Bezirk Neukölln für den gesamten Ortsteil Neubritz das Büro für Sozialplanung (BfS) beauftragt hatte. Eine erste Auswertung der Befragung wird in dem Artikel "Gewerbebefragung und Standortmarketing" in dieser Zeitung vorgestellt.
Die Ergebnisse des Blockkonzeptes werden sich auf die angrenzenden Grundstücke auswirken. Eventuell ist auch eine alternative Erschließung des Gewerbes über die Jahnstraße möglich.
Wir werden Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten.
Stephanie Grunert, BSG

Seitenanfang